12 Follower
25 Ich folge
nadines

nadines

Ich lese gerade

Die Auslese - Nur die Besten überleben
Joelle Charbonneau
Das Vorzelt zur Hölle: Wie ich die Familienurlaube meiner Kindheit überlebte - Tommy Krappweis Der Anblick des Covers (eine leicht vergilbte Aufnahme aus den Siebzigern, die zwar das Meer im Hindergrund zeigt, im Vordergrund aber eine heterogene Reihe von etwas, das mir zunächst als kleiner Slum erschien) und dem Titel des Buches (“Vorzelt zur Hölle”) war mein erster Gedanke: “Ah, die tragische Geschichte einer südamerikanischen Großfamilie, die in einer kleinen Zeltstadt ums Überleben kämpft.” Mit meiner ersten Vermutung lag ich so weit entfernt wie nur möglich und habe es doch irgendwie ganz gut getroffen: Comedian und Regisseur Tommy Krappweis arbeitet in diesem Buch die traumatischen Erlebnisse seiner Kindheitsurlaube mit den Camping-affinen Eltern auf. Die Camping-Abenteuer der Familie Krappweis werden natürlich mit dem Humor erzählt, den man von einem Comedian erwartet, aber die Ausdrucksweise ist elegant und clever, sehr angenehm zu lesen. Auch Tommys Vater hat einige Kapitel beigesteuert, um die Geschichte aus seiner Sicht darzustellen. Dadurch gewinnt man zwar eine andere Perspektive, die Leiden des kleinen Tommy wirken dadurch aber nicht weniger dramatisch, ganz im Gegenteil, es wird klar, dass der Vater wenig Verständnis für den von Quallen- und Seeigelangriffen gemarterten Tommy hatte. Auch beschreibt der Vater seine ersten Campingerfahrungen und schließlich den Moment, als er zum ersten Mal das Meer sah und seitdem immer wieder dorthin zurück wollte. Für mich schien es zunächst kein Buch, dass man am Stück lesen sollte, mir fehlte auch der Spannungsbogen eines Romans, aber schon bald konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Ich habe teilweise herzlich gelacht, wurde an eigene, wenn auch weit weniger dramatische Campingurlaube erinnert und kann das Buch wärmstens weiterempfehlen.